Deutsch (Deutschland)English (United Kingdom)

Schüler-Informationsterminal Azubimat

Das Teilprojekt Azubimat befasste sich mit der Frage, wie speziell die Zielgruppe der Schülerinnen und Schüler für das Thema Ausbildung und Beruf besser sensibilisiert werden kann. Im Rahmen des Projektes entstand hierzu ein prototypischer Job-Terminal (Azubimat), auf welchem Informationen zu Ausbildungsberufen und Berufsbildern, freien Ausbildungsstellen sowie ausbildenden Unternehmen aus dem Raum Wiesbaden verfügbar sind. Über diesen Terminal sollten sich die Schüler vor Ort interaktiv über Ausbildung und Beruf informieren können.

Erprobung innovativer Medieninhalte und Technologien

Die Darstellung der Informationen auf dem Azubimat erfolgte dabei nicht nur über klassische Informationstexte, sondern auch in multimedialer Form. So werden z.B. einzelne Ausbildungsberufe in Bilderserien oder auch kurzen Videos präsentiert. Die Aufbereitung der Inhalte in multimedialen Formaten sollte über die herkömmlichen Berufsbeschreibungen hinausgehen und den Schülerinnen und Schülern ein möglichst authentisches Bild von den einzelnen Ausbildungsberufen vermitteln, frei nach dem Motto „So könnte deine Ausbildung aussehen“. Die Suche und Auswahl der Inhalte erfolgte über den Touchscreen des Infoterminals. Zudem sollten sich die Schülerinnen und Schüler die für sie interessanten Inhalte auf ihr Mobiltelefon laden und somit zeit- und ortsunabhängig erneut aufrufen und ansehen, an Freunde weitergeben oder zu Hause den Eltern zeigen können.

Demofilm zum Azubimat




InfraServ Von unternehmerischer Seite engagierten sich hierbei die beiden Wiesbadener Unternehmen InfraServ und die R+V Versicherung. Die beiden Unternehmenspartner stellten Ansprechpartner und Informationen rund um ihre betriebliche Ausbildung zur Verfügung, welche Einblicke in die jeweiligen Unternehmen sowie die dortige Berufsausbildung geben. In diesem Zuge konnten mit Unterstützung von vier Studierenden aus dem begleitenden Semesterprojekt kurze Videopodcast und Bilderserien zu einzelnen Ausbildungsberufen bei den Unternehmenspartnern erstellt werden, welche den Jugendlichen einen "Blick hinter die Kulissen" ermöglichten.


R+V

Zur R+V
InfraServ
Zur InfraServ

Hohe Verbreitung von Handys sinnvoll an Schulen nutzen

Hintergrund dieses Vorhabens war die Erkenntnis, dass zwar bereits umfangreiche Informationsangebote zu verschiedensten Berufsperspektiven und Ausbildungsberufen zur Verfügung stehen, diese die junge Zielgruppe aber oft nicht direkt erreichen. Häufig wissen die Schülerinnen und Schüler nicht einmal, dass diese Informationsangebote überhaupt existieren. Neben der direkten Präsenz des Terminals vor Ort sollen deshalb insbesondere die jungendgerechten Formate in Bild und Video sowie das bei Jugendlichen allgegenwärtige Handy genutzt werden, um diese Zielgruppe effektiver auf das Thema Beruf aufmerksam zu machen und zur aktiveren Nutzung existierender Informationsangebote anzuregen.


Stand: Juni 2010